Kundendienst im Social Media-Zeitalter: Die Swisscom zeigt, wies geht

Social Media ist in aller Munde. Fast alle Firmen springen auf den Zug auf. Die einen, weil sie zu müssen meinen. Die anderen, weil sie sich wirklich Gedanken zu den Möglichkeiten gemacht haben. Die Swisscom scheint zu letzteren zu gehören.

Nicht immer bin ich restlos überzeugt von der Swisscom. Die jüngsten Abo-Umstrukturierungen zum Beispiel finde ich zwar grundsätzlich gut, die Preise aber viel zu teuer. Der Kundenservice, den ich bei der Arbeit mal per Telefon in Anspruch nehmen musste, hatte auch nicht unbedingt einen guten Eindruck hinterlassen. Umso erfreulicher war die kompetente und schnelle Beratung, die ich heute erhalten hatte.

Ich ziehe demnächst um. Das bringt diverse Adressänderungen mit sich, unter anderem bei der Swisscom. Nun bleibt aber von meinen Abos eines am ursprünglichen Ort. Während ich mein Handy- und mein Mobiles-Internet-Abo „mitnehme“, bleibt mein Internet-/SwisscomTV-Abo am jetzigen Wohnort. Dementsprechend muss es auf einen anderen Kunden umgeschrieben werden. Auf der Homepage der Swisscom suchte ich nach einer Nummer des Kundendienstes, die mir diesbezüglich weiterhelfen könnte. Dabei stiess ich auf einen Twitter-Account der Swisscom: @Swisscom_Care. Der Account schien relativ aktiv, also versuchte ich mein Glück. Die Antworten kamen jeweils sehr schnell, wie nachfolgender Storify-Auflistung zu entnehmen ist.

Per Direktnachricht habe ich meine Telefonnummer angegeben, ein Kundendienstmitarbeiter hat mich angerufen und erklärt, wie das funktioniert und hat alles in die Wege geleitet. So funktioniert Kundendienst im Web 2.0!

PS: Ich arbeite nicht für die Swisscom. Soweit ich weiss, tut das auch keiner aus meiner Verwandtschaft.

Ähnliche Artikel

HowTo: Tweets downloaden Nach ziemlich langem Suchen habe ich heute eine gute Möglichkeit gefunden, Tweets eines bestimmten Zeitraums runterzuladen. Auch ein Download aller Tweets ist möglich, erfordert aber das wiederholte A...
Fährt die Mühleggbahn? Jeder zweite Tweet der VBSG dreht sich um die Mühleggbahn. So zumindest war mein subjektives Empfinden, also habe ich es einem Test unterzogen. Die VBSG nutzen ihren Twitter-Account @stgallerbus al...
Die Stadt St.Gallen im Netz Am 17. Januar hat die Stadt St.Gallen zum ersten Mal live aus der Sitzung des Stadtparlaments getwittert. Auch wenn der Start nicht vollends geglückt ist: Was die Stadt St.Gallen unternimmt, um i...

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.